Reflect 3/2016

IPS e.max Smile Award 2016

Wesentlich für ein gutes Ergebnis sind immer auch die zu verwendenden Materialien. Sie sollten klinisch bewährt und Teil einer Produktsystemkette sein, in der alles zusammenpasst. Auch aus diesem Grund haben wir den weltweiten IPS e.max Smile Award ins Leben gerufen. Eine internationale Fachjury, bestehend aus renommierten externen Experten, wertete die eingereichten Fälle aus. Diese war – genauso wie wir als Initiatoren – zutiefst beeindruckt von der Anzahl und Qualität der eingereichten Arbeiten. Und nun freuen wir uns, Ihnen in dieser Reflect-Ausgabe die Siegerfälle aus den drei Weltregionen zu präsentieren.

Alle Themen dieser Ausgabe

  • Digital geplant und konsequent umgesetzt
  • Ästhetische Harmonie trotz Hypodontie
  • Von der Komplexität zur Einfachheit
  • Gingivaästhetik für natürlich wirkende Totalprothesen
  • Effizient und vorhersagbar:Direkte Restaurationen im Seitenzahngebiet

Ausgabe online durchblättern