Ivoclar Vivadent und 3Shape kooperieren im Bereich ästhetische Visualisierung

Schaan, Liechtenstein – 3. Mai 2019
 
Die auf Augmented Reality basierende Softwareapplikation «IvoSmile» von Ivoclar Vivadent wird in die kieferorthopädischen und restaurativen Anwendungen von 3Shape integriert. Die beiden Unternehmen haben heute eine entsprechende Zusammenarbeit bekannt gegeben.
 
Die von Kapanu, dem AR-Technologie-Spezialisten der Ivoclar Vivadent Gruppe, entwickelte App IvoSmile nutzt die sogenannte "erweiterte Realität" für die Echtzeit-Visualisierung von ästhetischen Behandlungsoptionen. Als Basis dienen Live-Bilder, die mit einem iPad aufgenommen werden. 
 
IvoSmile erlaubt es, dem Patienten Möglichkeiten kieferorthopädischer und ästhetischer Zahnkorrekturen wie in einem virtuellen Spiegel schnell und unverbindlich zu zeigen. Ergänzend dazu liefert der 3Shape TRIOS Behandlungssimulator anhand eines Intraoralscans einen Vorschlag für eine bestimmte kieferorthopädische Behandlung.  
 
Kieferorthopäden, die 3Shape TRIOS nutzen, können das kieferorthopädische Behandlungsziel somit zuerst mithilfe der TRIOS Behandlungssimulator-App simulieren. Anschliessend nutzen sie IvoSmile, um den Vorschlag direkt im Mund des Patienten zu visualisieren. Dabei kann der Patient den Behandlungsvorschlag live in Bewegung – zum Beispiel beim Sprechen oder Lächeln – sehen. 
 
“IvoSmile ist ein überzeugendes Beratungsinstrument, das die Patienten involviert, Emotionen weckt und die Akzeptanz einer Behandlung deutlich erhöht. Wir freuen uns sehr, diese Technologie über die Kooperation mit 3Shape neben der Anwendung für restaurative Korrekturen jetzt auch im Bereich der Kieferorthopädie zur Verfügung stellen zu können." sagt Michael Taube, CMO von Ivoclar Vivadent.

Medienkontakt

Sabrina Fretz

Bendererstrasse 2
9494 Schaan
Liechtenstein