Ivoclar Vivadent freut sich über erstes elektrisches Feuerwehrfahrzeug in Liechtenstein

Die Betriebsfeuerwehr von Ivoclar Vivadent in Schaan ist stolze Besitzerin des ersten elektrisch betriebenen Feuerwehrfahrzeugs in Liechtenstein. Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum nimmt die Mannschaft das umweltfreundliche Fahrzeug in Betrieb.
 
Das moderne Einsatzfahrzeug ist perfekt auf die Bedürfnisse der Betriebsfeuerwehr angepasst. Es ist mit allen notwendigen Einsatzmitteln für die Feuer- und Chemiewehr von Ivoclar Vivadent ausgestattet und kann von allen Besitzern eines Führerscheins der Kategorie B gefahren werden. Da es keine Abgase freisetzt, ist es sogar in Innenräumen wie zum Beispiel Industriehallen und Tunnelanlagen nutzbar. «Ideal für unser Firmengelände», freut sich Steve Harnisch, Feuerwehrkommandant bei Ivoclar Vivadent.
 
Kompakt und leistungsstark
Nach einer Ladezeit von sechs Stunden ist das Feuerwehrfahrzeug einsatzbereit für eine Reichweite von ungefähr 110 Kilometern bei einer Höchstgeschwindigkeit von 65 Kilometern pro Stunde. Vollausgerüstet wiegt das Fahrzeug 2.5 Tonnen, ist 1.44 Meter breit und 2.3 Meter hoch.
 
Nachhaltig in die Zukunft
Auf das erste Elektro-Einsatzfahrzeug ist die 20-köpfige Mannschaft der Betriebs- und Chemiewehr von Ivoclar Vivadent sehr stolz, denn Nachhaltigkeit spielt im Unternehmen eine wichtige Rolle. Die Dentalspezialisten aus Schaan engagieren sich seit vielen Jahren für Umwelt- und Gesellschaftsthemen auf der ganzen Welt.

Medienkontakt

Sabrina Fretz

Communications Manager
Bendererstrasse 2
9494 Schaan
Liechtenstein